Das Leben ist ein Abenteuer

Wir sind Christen, die ein buntes Programm für Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren machen. Unser Ziel ist es einerseits Pfadfindertechniken zu vermitteln, aber auch unseren Glauben weiterzugeben. Christliche Werte zu vermitteln und dabei mit jeder Menge Aktion, Spiel und Spaß keine Langeweile aufkommen zu lassen.

In der heutigen Zeit steigen die Anforderungen in Schule und Gesellschaft massiv. Wir versuchen durch freundschaftliche Kontakte, dort wo es notwendig bzw. erwünscht ist, Hilfestellung und Rat zu geben; einfach auch für die Probleme der Kinder da zu sein.

Unser Stamm gehört organisatorisch als Arbeitszweig zur Volksmission Freudenstadt, einer evangelischen Freikirche. In den Räumen der Volksmission, aber auch draußen in der Natur finden unsere Treffs in aller Regel statt.

0
Stammnummer
0
gegründet
0
Pfadfinder
0
aktive Stämme

Starter (ab 1 . Klasse)

Wir Starter sind eine echte Rasselbande. Toben, graben, fangen, bauen! Wir sind dabei, wenn das Abenteuer ruft. Schlechtes Wetter kann uns dabei nicht erschrecken. Aufmerksam entdecken wir die Tier- und Pflanzenwelt. In sechs Stufen erforschen wir je ein Tier mit seinem Umfeld – vom Salamander bis zum Adler. Zur Belohnung erhalten wir dafür Abzeichen für unser Fahrtenhemd. Durch die kleineren und größeren Herausforderungen, die wir Starter erleben, lernen wir auch aufeinander zu achten. Zusammen mit unseren Freunden wachsen wir zu einem Team heran.

Kundschafter (9-11 Jahre)

Als Kundschafter erleben wir die tolle Atmosphäre von Camps. Wir übernachten in unserem selbst aufgebauten Schlafzelt und kochen unser Essen über offenem Feuer in der eigenen Campküche. Angefangen mit der Beobachterstufe erfahren wir bis zur Meisterstufe Einiges über Pfadfindertechniken, Natur und Erste Hilfe. Ganz praktisch lernen wir Knoten und üben uns im Umgang mit Werkzeug, Karte und Kompass.

Pfadfinder (12-14 Jahre)

Camps zu bewältigen sind als Pfadfinder gewöhnt. Jetzt brechen wir auf, um bei Hajks und Fahrten neu herausgefordert zu werden. Für unser großes Ziel, die Goldlilie, können wir eigene Schwerpunkte jetzt selbst wählen. Die Themen erstrecken sich über Bereiche wie z.B. Sport, Technik und Politik. Als Pfadfinder lernen wir Verantwortung zu übernehmen. Einzelne Programmpunkte werden nun von uns selbst geplant und geleitet. Ab 14 Jahren eröffnet sich für uns die Möglichkeit, das Gelernte in einer Ausbildung zum Juniorleiter umzusetzen.

Pfadrangers (15-17 Jahre)

Als Pfadranger erleben wir eine echt coole Zeit. Eigene Aktionen wie Hajks und Camps werden genauso zu herausfordernden Projekten, wie der Dienst an unseren Mitmenschen und der Gesellschaft. Durch unsere Scout-Prüfung sind wir herausgefordert, anderen Menschen unter die Arme zu greifen. Vor Ort in unserem Stamm oder in fremden Ländern wollen wir mit RIDEs eine echte Unterstützung sein. Als Juniorleiter übernehmen wir selbst Verantwortung und lernen andere zu leiten. Das ist ein wichtiger Teil unserer Pfadrangerzeit, bei dem wir zeigen, was in uns steckt. Hier werden wir als Mensch ernst genommen.

Jede Woche ein neues Abenteuer

Treffen

Unsere SamstagTreffen ab 9 Jahren finden von November bis April von 14:30 Uhr bis 16:30 Uhr im Gebäude der Volksmission statt. Von Mai bis Oktober sind wir auf dem Wiesengrundstück am Dobelweg unterhalb des Pano Freibads (siehe Bild unten).

Hajk

Generell verbinden Royal Rangers damit, unterwegs zu sein: z.B. zu Fuß, mit dem Kanu oder Fahrrad. Draußen in der Natur sind Royal Rangers zu Hause, erleben Abenteuer und bestehen Herausforderungen. Bei einem Hajk packen die Rangers alles Nötige in den Rucksack und ziehen los.

Camp

Das jährliche stattfindende Pfingst-, Sommer- oder Wintercamp ist meist auch das Highlight des Rangerjahres. Während eines Camps haben die Teams Zeit, sich eingehend mit den Pfadfindertechniken auseinander zu setzten. Jetzt findet das Gelernte Anwendung.

Kontakt

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Simon Schaber

Stammleiter

Benjamin Gaßner

Stammwart

Bärbel Vogt

Starterleitung

Das ABC der Abenteuer…

Damit wir auch in Zukunft erfolgreich mit unserer Pfadfinderarbeit fortfahren können, gibt es einige wichtige Punkte, die zu beachten sind:

Abmelden

Um unsere Treffs gut planen zu können, legen wir großen Wert darauf, dass sich die Kinder bei ihren jeweiligen Teamleitern abmelden, sofern es ihnen nicht möglich ist zu kommen.

Aktionen

Da wir oft draußen sind, sollte man zu uns immer so gekleidet kommen, dass ein Fleck auf der Hose keine Tragik darstellt, ebenso dem Wetter entsprechend.

Ausrüstung

Wir als Royal Rangers tragen einheitliche Hemden (Kluften). D.h. dass anfänglich, je nach Anschaffungen, gewisse Kosten anfallen werden. (Genaueres zu unserer Ausrüstung findest Du auf der Bundeshomepage unter www.royalrangers.de)

Camps / Hajks

Wir Royal Rangers führen jedes Jahr ein Camp und mindestens einen Hajk (Wanderung mit Übernachtung) durch. Auch diese Aktionen sind mit gewissen Kosten verbunden. Jedoch versuchen wir diese mit Hilfe unserer Förderkasse immer möglichst gering zu halten.

Impfung

Da wir oft im Wald sind und Freudenstadt ein Risikogebiet für Zecken ist, empfehlen wir einen vollständigen Impfschutz, besonders gegen FSME.

Mitgliedsbeitrag

Um einen Versicherungsschutz bieten zu können, aber auch um regional anfallende Kosten decken zu können, erheben wir einen jährlichen Beitrag von 30,00 Euro, für Starter 18,00 Euro. Dieser Betrag wird jedes Jahr im Oktober von uns eingesammelt.

Religion

Wir sind christliche Pfadfinder. Wir lesen in der Bibel, singen christliche Lieder und beten zusammen.

Werkzeuge

Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit, dass die Kinder, nach einer genauen Einweisung, mit Werkzeugen wie Messer, Beil und Säge hantieren.

Menü